Veranstaltungsreihe “Ansätze zur Dekolonisierung der Gegenwart“

Leave Happyland – Bildung für eine dekolonisierte Gesellschaft

Der koloniale Blick reduziert die Welt auf eine Weltsicht. Eine Veranstaltungsreihe des MARKK, Museum am Rothenbaum und umdenken – Heinrich-Böll Stiftung Hamburg e.V.  beleuchtet die Auswirkungen dieser eingeschränkten Sicht auf unseren Alltag – in Bildung, Kunst und im öffentlichen Raum – und zeigt Möglichkeiten für eine alternative Erzählung auf.

Im ersten Teil der Reihe geht es um die Fragen: Gibt es Bildung auch in postkolonial? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Wissensproduktion und kolonialer Machtausübung? Inwieweit hat das Bildungskonzept Globales Lernen die Bildungslandschaft Deutschlands beeinflusst? Und wie müssen postkoloniale Bildungsangebote aussehen, vom Stadtrundgang bis zum Uniseminar?

Los geht’s am 16.01. 2020 um 18.00 Uhr

Ort: MARKK Museum am Rothenbaum, Rothenbaumchaussee 64

Der Eintritt ist frei

Weitere Veranstaltungen hier.