Fachpromotor*innen Globales Lernen

Seit 2013 gibt es in Hamburg eine Stelle „Fachpromotoren für Globales Lernen“.  Die Stelle ist eingebettet in das „Eine-Welt-Promotorenprogramm“, dessen Ziel eine zukunftsorientierte globale Entwicklung ist. Bundesweit sind mehr als 140 Personen in diesem Programm tätig, in Hamburg gibt es neben dem Bereich Globales Lernen eine Fachpromotorin für den Fairen Handel.
Das gemeinsames Ziel ist es, mehr Menschen dafür zu gewinnen, ihr Handeln an der globalen Verantwortung zu orientieren und selbst für politische Veränderungen im Sinne einer zukunftsfähigen Entwicklung aktiv zu werden. Die 2015 von der Weltgemeinschaft beschlossenen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) bilden Grundlage unserer Arbeit, ebenso wie die Unesco Roadmap zum Weltaktionsprogramm.

Seit 2016 ist die Stelle beim Infozentrum Globales Lernen des Kirchenkreises Hamburg-Ost angesiedelt.

Die Fachpromotorinnen für Globales Lernen, Liz Kistner, Sarah Nüdling (bis 15.03.2021) und Lina Klingbeil (ab 16.03.2021) bieten Beratung , Qualifizierung und Unterstützung:

Für Schulen/Lehrkräfte

  • Angebote zum Globalen Lernen in Hamburg
  • Whole institution approach und dem Konzept Faire Schule
  • Fortbildungen für Lehrkräfte

Für NGOs, Initiativen und Referenten*innen:

  • Projekt- und Angebotsentwicklung
  • Förderung und Umsetzung
  • Fortbildungen für Multiplikator*innen

In Hamburg begleiten wir zudem den Lernort KulturKapelle und sind aktiv in der HHBA.
       

Wir freuen uns über Anfragen, Ideen und Wünsche an liz.kistner[at]globales-lernen.de und lina.klingebeil[at]globales-lernen.de.