Ausstellung zum Thema koloniales Erbe und Rassismus für junge Besucher*innen im MARKK

Mit der Ausstellung „Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?“ greift das MARKK  die Themen koloniales Erbe und Rassismus für junge Besucher*innen und Familien auf. Erzählt werden die Lebensgeschichten der kamerunischen Königsfamilie Duala Manga Bell und die Auswirkungen des Kolonialismus auf persönliche Lebenswege, Familien und Gesellschaft sowie die Dynamiken von internationalen Widerstandsnetzwerken.

Eine Ausstellung von großer Relevanz: Denn die Geschichte ist nicht zu Ende. Menschen kämpfen weiter für ihre Rechte und eine neue Beziehung mit der Welt.

Interaktive, dialogische Bildungsangebote begleiten unsere Sonder- und Dauerausstellungen. Die Angebote richten sich an unterschiedliche Altersgruppen, angefangen von Menschen ab vier Jahren.
Wir bieten Führungen (60 min) sowie Gespräche (90 bzw. 120 min) an. Je nach inhaltlicher Ausrichtung, Schulform und Alter der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen beinhalten die Gespräche einen Praxis- oder Diskussionsteil.
Informationen zu Inhalten, Kosten und Buchungen finden Sie auf den Seiten des Museumsdiensts Hamburg

Bildrechte: MARKK Hamburg